14.10.2018 – Wählen gehen!

Simone Burger (DGB Region München), Weihbischoff Rupert Graf zu Stolberg, Uli Hoeneß (FC Bayern), Stadtdekanin Barbara Kittelberger, Charlotte Knobloch (Israelitische Kultusgemeinde München und Oberbayern), Martin Kušej (Intendant Residenztheater), OB Dieter Reiter, Christian Schottenhamel (DEHOGA Bayern)Foto: Michael LucanMünchens Oberbürgermeister Dieter Reiter hat heute mit einigen prominenten Persönlichkeiten aus der Münchner Stadtgesellschaft dazu aufgerufen, wählen zu gehen. Ihr gemeinsames Statement - für die Grundwerte unserer Verfassung - lautet: "Diese Wahl wird uns alle betreffen. Sie kann unser Land verändern: Sie wird zeigen, in welchem Bayern wir leben wollen und welche We

Traditionelles Geldbeutelwaschen im Münchner Fischbrunnen

Den eigenen Geldbeutel im Fischbrunnen zu waschen ist ein alter Münchner Brauch, der aus dem 15. Jahrhundert stammt. Waren es früher die Dienstboten, die am Aschermittwoch ihre leeren Geldbeutel im Fischbrunnen auf dem Marienplatz wuschen - und zwar um auf Ihre Geldnot und auf die Notwendigkeit höherer Entlohnung hinzuweisen -, so sind es heute Münchens Oberbürgermeister und der Stadtkämmerer, also Dieter Reiter und Dr. Ernst Wolowicz. Sie wollen durch diese Tradition sicherstellen, dass die kommunale Kasse auch heuer gefüllt bleibt. Wer in München zugezogen ist, wird - in aller Regel - von den Alteingesessenen auf diese Tradition hingewiesen und mit etwas Glück sogar auf den Marienplatz beord

Ehe für alle: Jetzt wird geheiratet!

Begründung einer Lebenspartnerschaft (2009) im Münchner StandesamtEhe für alle: Jetzt wird geheiratet! - Meilenstein im Kampf um Gleichstellung Homosexueller Am Sonntag, 1. Oktober 2017, tritt das Gesetz zur Öffnung der Ehe für gleichgeschlechtliche Paare in Kraft. Hierzu erklärt die Landesvorsitzende der bayerischen Grünen, Sigi Hagl: "Lange haben wir für die Öffnung der Ehe für gleichgeschlechtliche Paare gekämpft. Jetzt wird geheiratet! Die gesetzliche Gleichstellung in der Ehe ist ein wichtiger Schritt auf dem Weg von der bloßen Toleranz zur vollen Akzeptanz. Das ist ein Grund zur Freude!" Bedenklich, so Sigi Hagl, seien jedoch Übergriffe mit homo- oder transphobem Hintergrund. Sigi

Zivilcourage in München am Beispiel des "Kulturzentrum Wörthhof"

"Man geht irgendwohin, aber man nimmt das Gedankengut mit"   2007 wurde das freie Kulturzentrum Wörthhof durch Oğuz Lüle gegründet, um ungerecht behandelte Menschen zu unterstützen. Inzwischen besuchen etwa 90 Kinder die Ballettkurse und 110 Erwachsene kommen zu den Kursen Capoeira, Yoga, Pilates, Gesang usw. Wir haben einen Flohmarktladen eröffnet, um das freie Kulturzentrum zu finanzieren. Dadurch sind wir unabhängig von Trägern. Um mich zusätzlich noch über Wasser zu halten, fahre ich dazu noch Taxi drei mal in der Woche. Um gegen die Ungerechtigkeiten in diesem Land zu kämpfen, haben wir die „Initiative für Zivilcourage“ ins Leben gerufen. Die Geschichte einer schamlosen Absch...

28. Evangelischen Kirchbautag in München
Eröffnung durch Innen- und Bauminister Joachim Herrmann

Der Bayerische Innen- und Bauminister Joachim Herrmann eröffnete heute den 28. Evangelischen Kirchbautag und verlieh - gemeinsam mit Landesbischoff Heinrich Bedford-Strohm - Preise der Stiftung zur Bewahrung kirchlicher Baudenkmäler - Jährlich 28 Millionen Euro für den Erhalt kircheneigener Gebäude – 800 Millionen Euro Fördermittel für die Denkmalpflege "Flexibilität und Kreativität sowie ein vorbildliches Gespür für ihre historische Bausubstanz" haben die Kirchengemeinden bewiesen, die aus den Händen von Innen- und Bauminister Joachim Herrmann beim 28. Evangelischen Kirchbautag den Preis der Stiftung zur Bewahrung kirchlicher Baudenkmäler erhalten haben. Bei einem Empfang in der Münchner ...

Bayerisches Innenministerium … wartet auf BesucherInnen

Das Wetter war traumhaft und wer nichts Besseres zu tun hatte, konnte am 01.08.2009 das Bayerische Innenministerium besuchen. Mehr als 2.000 Besucher sollen da gewesen sein, um sich am Arbeitsplatz von Joachim Herrmann, dem Bayerischen Innenminister, umzusehen. Viele Attraktionen warteten auf die Besucher. Dazu gehörten Hundestaffelvorführungen von Polizei und Rettungsdienst, eine als 'spektakulär' angekündigte Höhenrettungsübung mit Innenstaatssekretär Bernhard Weiß, ein Verkehrstheater der Münchner Polizei, Informationen zur Kriminalprävention, Infos von Falschgeldfahndern des Landeskriminalamts und vieles mehr. Da gab es Fahrzeuge von Polizei und Feuerwehr zu besichtigen, Hubschr...